Infos für SchülerInnen | Stellenangebote | Alumni@HSBK | Downloads | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Fragen und Antworten zum Einstieg in einen Assistentenbildungsgang (Höhere Berufsfachschule) nach Klasse 9 des Gymnasiums

Die Bildungswege in NRW sind um eine weitere Alternative reicher, die sowohl den Schülern mit bestimmten fachspezifischen Vorlieben zu Gute kommt als auch das Berufskolleg als vollzeitschulischen Ausbildungsort stärkt.

Wieso ist das auf einmal möglich?
An Gymnasien wird die Schulzeit von neun auf acht Schuljahre  verkürzt. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr die Klasse 9 eines Gymnasiums besuchen.
Mit der Versetzung am Ende der Klasse 9 hat man die Sekundarstufe I  abgeschlossen und es beginnt die dreijährige Oberstufe. Deshalb  können Sie bereits nach Klasse 9 in die Höhere Berufsfachschule des  Berufskollegs wechseln.

Kann ich auch von einer Gesamtschule nach Klasse 9 einsteigen ?
Leider nein, diese Regelung gilt nur für Gymnasien.

Kann ich auch von einer Realschule nach Klasse 9 einsteigen ?
Leider nein, diese Regelung gilt nur für Gymnasien.

Muss ich von Klasse 9 in Klasse 10 versetzt worden sein ?
Ja, man erwirbt die Berechtigung für die gymnasiale Oberstufe mit  der Versetzung.

Welche Noten sind Zulassungsvoraussetzung  ?
Die Noten, die für eine Versetzung in die Klasse 10 erforderlich  sind. Andere Vorgaben gibt es nicht.

Nach wievielen Jahren der Assistentenausbildung erreiche ich die FOR ? Welche Noten sind dazu notwendig ?
Den mittleren Schulabschluss (FOR=Fachoberschulreife) erwerben Sie in einem
Assistentenbildungsgang mit der Versetzung in das zweite  Ausbildungsjahr. Weitere Voraussetzungen gibt es nicht.

Verlängert sich die Assitentenausbildung für mich auf 4 Jahre ?
Nein, Sie können wie alle anderen Schülerinnen und Schüler nach drei Jahren den staatlichen Berufsabschluss und die Fachhochschulreife erwerben.

Zu den Assistentenbildungsgängen