Infos für SchülerInnen | Stellenangebote | Alumni@HSBK | Downloads | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz
18.02.18 13:16 Alter: 153 days

Produktdesigner & Industriemechaniker "auf HKM"

Bereich: HSBK Allgemein

Von: D.Kröll

Besuch einer der letzten großen Stahlstandorte Europas

Bereits Ende 2017 besichtigen die technischen Produktdesignerinnen und Produktdesigner gemeinsam mit den Industriemechanikern (jeweils Mittelstufen) die Produktionsanlagen der "Hüttenwerke Krupp Mannesmann" (HKM) in Duisburg. Begleitet wurden sie durch Herrn Eisbach und Herrn Kröll.

Am Standort Duisburg produziert HKM 6 Millionen Tonnen Stahl pro Jahr mit einer Belegschaft von 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Vor einigen Jahren war HKM damit größter Stahlhersteller weltweit, wurde nun aber durch ausländische Standorte überholt. HKM gehört zu 50 % thyssenkrupp steel, zu 30 % Salzgitter Mannesmann und zu 20 % Vallourec.

Beginnend mit den Rohstoffen Kohle und Eisenerz werden über die Produktionsanlagen Kokerei, Sinteranlage, Hochofen, Stahlwerk und Strangguss sogenannte Brammen erzeugt (Stahlblöcke mit bis zu 40 Tonnen).

 

Das große Werkgelände wurde mit dem Reisebus befahren, wobei die unterschiedlichen Anlagen zu Fuß erkundet wurden. Beeindruckend waren die riesigen Anlagen, wobei der Prozess im Stahlwerk mit Lärm, riesigen Flammen und Rauch das Highlight war. Hier wird aus flüssigem Roheisen der flüssige Stahl hergestellt.