Infos für SchülerInnen | Stellenangebote | Alumni@HSBK | Downloads | Sitemap | Kontakt | Impressum
25.06.17 22:18 Alter: 86 days

Interkultureller Wanderparcour zur sexuellen Gesundheit

Bereich: HSBK Allgemein

Von: H.Adam, L.Burgsmüller, R.Penaloza

"Liebeswelten" setzt auf den Spannungsbogen von Lernen und Spaß, auf Kommunikation und Aktion.

Interkultureller Wanderparcour zur sexuellen Gesundheit

 

von H. Adam, L. Burgsmüller und R. Penaloza

 

Das Hans-Sachs-Berufskolleg besuchte mit drei Internationalen Förderklassen den Mitmach-Parcours des Lore-Agnes-Hauses in Essen. Dieser Parcour, konnte Dank der Koordination des Gesundheitsamtes Oberhausen und der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Oberhausen kostenfrei von unseren Schülern besucht werden.

 

"Liebeswelten" setzt auf den Spannungsbogen von Lernen und Spaß, auf Kommunikation und Aktion. Durch Rätsel, Rollenspiele, Puzzles, Pantomime, Diskussionen, Fragen, Musik und Texte werden die Schüler dazu motiviert, sich spielerisch mit dem tabuisierten Thema Sexualität auseinanderzusetzen. Der Parcour bot den Schülern der Internationalen Förderklassen die Möglichkeit sich interaktiv zum Thema Liebe, Verhütung, sexuell übertragbaren Infektionen und Schwangerschaft zu informieren.

 

Das Besondere an diesem interkulturellen Parcour ist, dass jede Station variabel ausgestattet wird, sodass Menschen mit wenigen Deutschkenntnissen oder Körperwissen von den Stationen genauso profitieren können wie andere Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die keine sprachlichen oder thematischen Schwierigkeiten haben. Die sprachlichen Schwierigkeiten werden durch Anschauungsmaterialien oder haptische Materialien und durch die mehrsprachigen Teamer und Teamerinnen überwunden. Bei der Erarbeitung der Themen wurden die kulturellen oder sprachlichen Unterschiede berücksichtigt.

 

Im Lore Agnes Hauses fühlten sich unsere Schüler sehr wohl und durften sich auf sehr rücksichtsvolle und angenehme Art mit den Themen Liebe, Sexualität, Gesundheit, Verhütung auseinandersetzen.

 

Dafür gilt unser herzlicher Dank allen Mitarbeitern des Lore Agnes Hauses!