Infos für SchülerInnen | Stellenangebote | Alumni@HSBK | Downloads | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Nach der Ausbildung kann der Bautechnische Assistent bei der Bauplanung, Auftragsvergabe und Bauüberwachung mitwirken. Arbeitsplätze können sie in Architekturbüros, im Bauhandwerk, in der Bauindustrie, bei Bauträgern oder in Bauämtern finden.

Sie arbeiten bei bautechnologischen, baurechtlichen und baubetriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen mit. Tätig werden sie u. a. bei der Ausarbeitung von Ausschreibungen, der Vergabe von Bauaufträgen und der Abrechnung von Bauleistungen.

Die Entscheidung für diesen Bildungsgang eröffnet die Möglichkeit, die berufliche Qualifikation durch ein Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule zu erweitern und zu vertiefen.

Die Ausbildung zum Bautechnischen Assistenten ist eine berufliche Erstausbildung im Berufsfeld des Bauwesens.


Bewerberinnen und Bewerber müssen über den Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife (FOR) - verfügen; dabei ist es nicht von Bedeutung, an welcher Schulform dieser Abschluss erlangt wurde.

Schülerinnen und Schüler, die  nach Klasse 9 des Gymnasiums die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben haben, können ebenfalls aufgenommen werden.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben mit der Versetzung in das zweite Ausbildungsjahr den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife).

Gute schulische Leistungen, besonders in Mathematik und Naturwissenschaften, sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.


Dauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst etwa 36 Unterrichtsstunden in der Woche.
 

Berufsbezogener Lernbereich

  • Baukonstruktionstechnik
  • Präsentationstechnik
  • Planungstechnik
  • Bauphysik / -chemie
  • Bausanierung
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich

  • 2. Fremdsprache
  • EDV
  • Baubiologisch, ökologisches Bauen
  • Fotokurs

Betriebspraktikum

Zur Ausbildung gehören ein Baustellenpraktikum und ein Praktikum in einem Planungsbüro, die jeweils vier Wochen dauern.

 


Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung.
Schriftliche Prüfungsfächer sind derzeit:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Baukonstruktionstechnik
  • Physik
  • Planungstechnik

Es wird ein Berufsabschluss als Staatlich geprüfter bautechnischer Assistent erlangt.

Zusätzlich wird mit erfolgreicher Abschlussprüfung die Fachhochschulreife vergeben.

 

 


Sollten Sie Informationen zum Bildungsgang benötigen, so stehen Ihnen sowohl zur telefonischen Auskunft als auch zu einem persönlichen Gespräch folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Bereichsleiter:

Frau Hildebrandt

Bildungsgangkoordination:

Frau Klitzke

                             

Beratung:

Beratungslehrer


Die Anmeldung ist nur persönlich im Hans-Sachs-Berufskolleg möglich! 

Dennoch sollten Sie sich das undefinedAnmeldeformular ansehen und ausdrucken. Sie können es dann in Ruhe ausfüllen, die erforderlichen Unterlagen mitbringen, und Ihnen bleiben doppelte Wege erspart. Natürlich können Sie das Formular auch im Sekretariat erhalten.

Anmeldungen werden am Informationstag (meist Mitte Februar) sowie in der nachfolgenden Woche entgegengenommen. Spätere Anmeldungen werden nur berücksichtigt, wenn noch Plätze frei sind!